Identification and attachment to your club and artist
Identification and attachment to your club and artist
Cart 0

Aus der Presse

Nochmals vielen Dank für diesen tollen Artikel im Starkenburger Echo an den Verfassern Erik Eichhorn und die Fotografin Dagmar Jährling. 

Quelle:
https://www.echo-online.de/sport/handball/suedhessen/ein-hoodie-fur-den-kleinen-mann_20516761

 

BERGSTRASSE - Identifikation und Verbundenheit. Zwei Begriffe, auf die besonders Amateurvereine viel Wert legen und von denen gerade kleine Vereine leben. Doch wie kann der Anhänger diese Verbundenheit auch nach außen hin zeigen? Eine ganz besondere Möglichkeit bietet seit Kurzem der Heppenheimer Timo Leister mit seiner Internet-Plattform www.grigras.store.
Keine Frage, Timo Leister ist ein Vereinsmensch durch und durch. Und das im absolut positiven Sinne. Der Trainer des Handball-Bezirksoberligisten HC VfL Heppenheim lebt diese Identifikation und möchte die Verbundenheit nicht nur auf seinen HC VfL beschränken. So kam ihm eine Idee: Warum sollte es nicht möglich sein, Fanartikel für Vereine aus dem Amateurbereich und aus der Region zu günstigen Konditionen anzubieten. „Besonders für kleinere Vereine ist es oftmals schwierig, T-Shirts, Hoodies oder Caps in kleinen Mengen und zu trotzdem günstigen Preisen zu produzieren. Oftmals sind hierfür Sammelbestellungen mit Mindestbestellmengen nötig, bis es zur Produktion von Fanartikeln kommt. Auch an fehlender Manpower kann es scheitern“, kennt Leister die Sorgen der Vereine und hat sich denen nun angenommen.

Zwei Euro pro Artikel gehen in die Jugendkasse des Klubs

Auf www.grigras.store bietet er eben jenen Amateurvereinen die Möglichkeit, eigene und individuell zugeschnittene Fanartikel zu kreieren und anzubieten. „Die Leute müssen nun nicht mehr darauf warten, bis für eine Sammelbestellung eine Mindestmenge für einen einzigen Fanartikel erreicht wird, um den Verein zu repräsentieren“, freut sich Leister, den es in seinem Projekt nicht um das „große Geld verdienen“ geht. Ganz im Gegenteil: „Die Vereine bekommen von mir für jeden verkauften Fanartikel zwei Euro gespendet, die in die jeweilige Jugendkasse gehen.“ Timo Leister geht es mit seinem Angebot in erster Linie um die Liebe zum Sport: „Ich habe das ganz alleine für die vielen kleinen Amateurvereine entwickelt. Die regionale Verbundenheit und die Identifikation zu seinem Verein sind für mich ganz wichtig“, betont der 33 Jahre alte Heppenheimer, der die Entwicklung seines Angebotes zwei Müttern aus den Reihen seines Heimatvereins, dem HC VfL Heppenheim, zu verdanken hat. „Zwei Mamas sind irgendwann mal auf mich zugekommen und haben mich gefragt, wann es denn mal wieder Fanshirts vom HC VfL geben wird. Ich habe dann festgestellt, dass die Realisierung eines solchen Vorhabens gar nicht so einfach ist“, erklärt Timo Leister, der sich daran machte, den Grigra-Online-Shop aufzubauen.
Was bedeutet eigentlich Grigra? Timo Leister erinnert sich mit einem Lächeln: „Grigra ist mein alter Spitzname. Zuerst haben mich die Leute Greeze genannt. Daraus wurde später Grigra Greeze, um schließlich in Grigra zu enden.“ Leister weiß nun: „Der Spitzname Grigra verkörpert mich in allen Bereichen. Und das macht nun auch mein Shop.“ Der, das betont der Heppenheimer, stehe zu 100 Prozent für ihn und seine Werte beziehungsweise Sympathien, die er vor allem für die vielen kleinen Vereine hat, im Kreis Bergstraße, aber auch darüber hinaus.
So haben nun schon einige Vereine aus der Region Interesse bekundet, sein Angebot wahrzunehmen und Fanartikel über seine Plattform zu produzieren und zu präsentieren. Der TV Siedelsbrunn hat bereits eine eigene Rubrik, weitere Vereine werden folgen. „Die Menschen können vielfältig zeigen, für wen ihr Herz schlägt. Bei mir gibt es nicht nur Shirts, es gibt Hoodies, Caps, Flip Flops, Tassen und noch vieles mehr“, betont Timo Leister, der viel Wert auf Vielfalt und Individualität in seinen Angeboten legt und darauf, dass die Vereine keine Arbeit mit der Produktion und der Präsentation ihrer Fanartikel haben. „Das Einzige, was die Vereine machen müssen, ist mich zu kontaktieren und mir zu sagen, was genau sie haben wollen. Alles andere erledige dann ich“, sagt der Heppenheimer.
Denn, und das wird in jeder Sekunde, in der man mit Timo Leister spricht, deutlich: Er lebt für die kleinen Vereine, er lebt die Identifikation und die Verbundenheit mit dem Amateursport. Egal, ob es nun Handball, Fußball, Tischtennis oder eine andere Sportart ist.
ZUR PERSON
Timo Leister ist 33 Jahre alt und angehender Lehrer. Der gebürtige Heppenheimer lebt in der Kreisstadt und ist Trainer des Handball-Bezirksoberligisten HC VfL Heppenheim.

Older Post Newer Post


Leave a comment